Workshop "Schattenspiele" 15.11.2020

Was Gandalf mit den 5Rhythmen zu tun hat ...

 

In der Saga „Herr der Ringe“ lässt Tolkien den guten, alternden Magier Gandalf in den Tiefen der Minen von Moria auf das Ungeheuer des Unbewussten treffen. Das Ungeheuerliche lauerte dort aus den Tiefen. Gandalf versucht dem mit all seiner Kraft Einhalt zu gebieten „Du kannst nicht vorbei!“. Die Auseinandersetzung schwächt ihn letztlich so, dass er mit in die Tiefe gerissen wird. Alle glauben ihn tot. „Er ist in den Schatten gestürzt!“ formuliert die Seherin Galadriel dazu.

 

In diesem Film-Ausschnitt von Herr der Ringe wird die Auseinandersetzung mit dem Ungeheuerlichen-Unbewussten beeindruckend dargestellt.

 

Am Ende der Saga tritt Gandalf wieder auf. Er hat die Tiefen des Unbewussten durchwandert und das "Ungeheuer" besiegt. Er erscheint persönlich verändert, kraftvoller und verjüngt. Äußerlich erscheint er heller und lichter. Sein Weg durch die Tiefen des Unbewussten hat ihn geläutert und erleuchtet. Genannt wird er nun Gandalf der Weiße.

 


Schatten und unser Unbewusstes - "Schattenspiele" 5Rhythmen Workshop

 

Wie ist das bei uns? Wie beschäftigen wir uns mit unseren Schatten? Was können wir tun, damit uns unsere Ungeheuer nicht erschöpfen? Und wie gehen wir gestärkt daraus hervor, wenn wir unseren Schatten begegnen? Dieses Thema werden wir im Workshop Schattenspiele tanzen. Wir nähern uns spielerisch und nutzen die Intelligenz unseres Köpers.

Im 5Rhythmen Tagesworkshop am 15.11.2020 in Essen werden wir mit den 5Rhythmen wohldosiert in das Thema Schatten und Unbewusstes einsteigen und es in Bewegung erleben. Weniger ist mehr, ist die Devise und in der Einfachheit liegt die Kraft.

 

Mehr Info "Schattenspiele" Workshop und Schatten in den 5Rhythmen, hier

 

Es gibt günstige Frühbucherpreise. Wer sich spät anmeldet, zahlt mehr. Entscheide dich jetzt für den Frühbucherpreis.

Bilder dieser Unterseite: www.pixabay.de